Kluth-Logo    

Römer-HaselnusskerneVegan Informationstext

KLUTH Beutel Cashews Mango-VanilleBeispiel 200 g Beutel

Was ist ein Haselnusskern?
Die Haselnuss ist eine der wenigen echten Nüsse (botanisch gesehen sind die meisten „Nüsse“ eigentlich Steinfrüchte oder Hülsenfrüchte) und gedeiht am Haselnussstrauch (wiss. Corylus avellana), der zu den Birkengewächsen zählt.

Wie wächst ein Haselnusskern?
Die Haselnuss wächst am Strauch, der zwischen zwei und fünf Metern groß und teilweise noch höher als Baum gezüchtet wird. Die Blütezeit und der erste Teil der Befruchtung des Haselnussstrauches finden schon im Winter statt.Erst zwischen April und Juni bilden sich dann aus den Blüten die Haselnüsse aus. Die Haselnüsse wachsen immer im Verbund, nie einzeln. Der Haselnusskern wird von einer holzigen, dicken Schale umschlossen. Die Umschalung ist im Gegensatz zum fast runden, kugeligen Kern eher länglich und glockenförmig. Der runde Haselnusskern im Inneren ist nochmals von einer rotbraunen Samenhaut umgeben.

Woher kommt die Haselnuss?
Die Haselnuss war vor tausend Jahren nahezu weltweit verbreitet, heute wächst sie jedoch vornehmlich in gemäßigten Klimazonen, also auch in Deutschland. Angeblich gab es die Haselnuss bereits vor der Eis- und Steinzeit. Auch in vielen Geschichten, Sagen und Mythen kommt die Haselnuss vor, im Gegensatz zu vielen anderen Nüssen und Steinfrüchten wurde sie früh entdeckt und geschätzt. Die Anbaugebiete der Haselnuss liegen heutzutage hauptsächlich im Mittelmeerraum, das Klima dort ist idealtypisch für die Haselnuss. In Italien zum Beispiel gedeihen die Haselnüsse im feucht-warmen Klima besonders gut, aber auch in der Türkei, Frankreich, Griechenland, Spanien und den USA werden Haselnüsse angebaut. Unsere Ware stammt aus Italien und ist unter dem Namen „Römer-Haselnusskerne“ bekannt, eine Sorte, die besonders knackig in ihrer Konsistenz ist.

Wann wird der Haselnusskern geerntet?
Der Haselnusskern wird in Italien zwischen September und Oktober geerntet.

Wie wird der Haselnusskern geerntet?
Die Haselnüsse können mittels verschiedener Methoden geerntet werden. Es kann gewartet werden, bis die Nüsse sich vom Strauch lösen und dann vom Boden aufgesammelt werden. Das Aufsammeln erfolgt entweder durch Handarbeit oder mithilfe von Kehr- und Sammelmaschinen, die die Nüsse zusammenfegen und dann aufnehmen. Eine andere Möglichkeit ist die Nutzung von Rüttelmaschinen, die die Zweige des Strauches umfassen und die Nüsse dann vom Strauch schütteln. Auch hier können die Nüsse wieder durch Handarbeit oder Nutzung der Maschinen gesammelt werden. Die dritte Methode ist das Pflücken von Hand, allerdings ist diese Methode nur bis zu einer bestimmten Strauchhöhe effektiv. Diese Methode wird oft auf steilen oder unebenen Anbaugebieten genutzt. Bei den ersten beiden Methoden ist es wichtig, dass der Boden vorher von Ästen und Laub gesäubert wurde.

Wie wird der Haselnusskern weiterverarbeitet?
Die Haselnüsse werden nach der Ernte oftmals mehrere Tage lang auf Planen unter freiem Himmel sonnengetrocknet. Teilweise erfolgt dieser Schritt aber erst nach dem Waschen und in Silos, in denen die Nüsse innerhalb weniger Tage auf den gewünschten Feuchtigkeitsgehalt heruntergetrocknet werden. Anschließend werden die Nüsse in verschiedene Größen sortiert, teilweise manuell oder mithilfe von Rüttelsieben oder Siebtrommeln, die mit verschieden großen Ausstanzungen versehen sind und die Sortierung automatisch durchführen. Die Nüsse werden dann anschließend oder auch erst kurz vor dem Transport mithilfe von Walzen geknackt, dabei bleibt die braune Samenhaut, die den Nusskern umgibt, unversehrt. Das liegt vor allem daran, dass die Walzen je nach Größensortierung der Nüsse verstellt werden und den Haselnusskern nicht beschädigen. Nach diesem Schritt werden die Haselnusskerne dann noch mal in verschiedene Größen kategorisiert.

Was kann der Haselnusskern?

  • hat einen hohen Gehalt an Vitamin E
  • ist eine Nährstoffquelle für Ballaststoffe

Vitamin E schützt die Zellen vor oxidativem Stress.* Genießen Sie dieses Produkt im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung sowie einer gesunden Lebensweise.

*Diese gesundheitsbezogene Angabe stammt aus der „Liste der zugelassenen gesundheitsbezogenen Angaben“ (VO (EU) 432/2012 über andere Lebensmittel-Gesundheitsangaben) gemäß Artikel 13 Absatz 3 der Health-Claim-Verordnung (VO (EU) 1924/2006).

Unsere Römer-Haselnusskerne sind besonders knackig und pur zum Snacken geeignet. Aber auch als Beigabe im Müsli, nussige Komponente im Salat sowie in Desserts, Back- und Teigwaren sind Haselnusskerne eine leckere Zutat.

Wann kommt die Ware in unsere Tüte?

Alle Waren, die bei uns im Haus eintreffen, werden vor der Weiterverarbeitung und Abpackung einer eingehenden Qualitätskontrolle unterzogen. Dazu gehört unter anderem die sensorische Prüfung, in der die Ware in Größe, Aussehen, Geschmack, Geruch und Konsistenz, begutachtet wird. Zusätzlich zu unseren internen Kontrollen der Ware lassen wir unsere Qualität auch regelmäßig durch ein unabhängiges Lebensmittellabor untersuchen und bestätigen. Die Ware muss spezifische Kriterien erfüllen, um sicherzustellen, dass sie wirklich unserem und Ihrem Anspruch an Qualität gerecht wird. Erst dann dürfen die Produkte in unsere KLUTH-Tüten.