Kluth-Logo    

MacadamiaVegan Informationstext

KLUTH Beutel Cashews Mango-VanilleBeispiel 125g Beutel


Was ist eine Macadamia?
Die Macadamianuss ist botanisch gesehen eine Steinfrucht und gehört zur Familie der Silbergewächse (wiss. Protacaen). Es gibt zehn verschiedene Arten der Nuss, allerdings sind nur zwei der Macadamiarten genießbar. So vielfältig wie ihre Unterarten sind auch ihre Namen, die Macadamia wird als „Königin der Nüsse“, „Queenslandnuss“, „Baphalnuss“, oder „Australnuss“ bezeichnet und hat ihren ursprünglichen Namen, „Kindal Kindal“, von den Aborigines.

Wie wächst die Macadamia?
Die Macadamia wächst am Baum heran, durchschnittlich wird dieser zwischen fünf und zehn Metern groß. Die Nussbäume bevorzugen ein konstantes und subtropisches, warm-feuchtes Klima. In der Blütezeit trägt der ganzjährig grüne Macadamiabaum hunderte von Blüten. Erst ab einem bestimmten Alter entwickeln sich jedoch aus den rosafarbenen bis rötlichen Blüten dann Früchte. Von der Bestäubung bis zur Bildung der traubenförmigen, grünen Früchte vergeht etwa ein halbes Jahr. Die grünen Früchte ummanteln die Macadamianüsse, die aus einer harten, holzigen Schale und dem rundlichen, cremefarbenen Macadamianusskern im Inneren besteht.


Woher kommt die Macadamia?
Die Macadamia gibt es schon seit Jahrtausenden, sie war eine der wichtigsten Nahrungsquellen der Aboriginies, den Ureinwohner Australiens. Trotz ihrer langen Geschichte wurde das Potenzial der Macadamianuss recht spät entdeckt. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Nuss als wertvolles Exportgut entdeckt, dessen Nachfrage bis heute stetig ist. Die Hauptanbaugebiete der Macadamias liegen in Australien und auf Hawaii. Von dort und auch aus Südafrika kommen unsere Macadamias. Die Nüsse werden aber auch in Neuseeland, Costa Rica, Mexiko, Brasilien und Kolumbien angebaut.

Wann wird die Macadamia geerntet?
Je nach Anbaugebiet wird die Macadamianuss von März bis Juni oder von September bis Dezember geerntet.


Wie wird die Macadamia geerntet?

Es ist sehr aufwändig und zeitintensiv, die Macadamianuss zu ernten. Wenn die Macadamias reif sind, trocknet die grüne Fruchtumschalung ein und löst sich von den Ästen des Macadamiabaums. Die Macadamias fallen dann nach und nach zu Boden. Deshalb dauert es mehrere Wochen, bis alle Macadamias vom Boden aufgelesen sind. Da die Nüsse nicht zu lange auf dem Boden liegen sollten, werden die Nüsse mehrmals eingesammelt. Meist werden dafür Kehrmaschinen eingesetzt, die die Nüsse vom Boden auflesen und einsammeln. Da auch Kehrmaschinen nicht alle Nüsse erfassen, kommt es oft vor, dass auch in Handarbeit nochmals aufgelesen wird.

Wie werden Macadamias weiterverarbeitet?
Nach der Ernte werden die Nusskerne zum Trocknen eingelagert. Wenn Sie den richtigen Feuchtigkeitsgehalt haben, sind sie besser zu verarbeiten. Die Nüsse werden im ersten Schritt von ihrer Fruchthülle befreit. Anschließend werden die Macadamias gewaschen und geschält. Die Nüsse werden vor dem Schälvorgang in verschiedene Größen sortiert, damit die Maschinen nur die Schale aufbrechen, nicht aber den Kern beschädigen. (Die Macadamia verdankt den Namen „Königin der Nüsse“ übrigens nicht nur ihrem Geschmack, sondern vor allem ihrer harten Schale. Diese ist auch eine der Gründe, aus denen es Macadamias nahezu nur geschält zu kaufen gibt). Die Schalenreste werden durch Gebläse und verschiedene Siebe von den Nusskernen getrennt. Entweder werden die Macadamianusskerne dann mittels Lastertechnik oder auch in Handarbeit auf letzte Schalenreste untersucht. Die Macadamias werden danach nochmals eingelagert, um die Nusskerne zu trocknen und für ihre langen Reisen haltbar zu machen. In den meisten Fällen werden die Macadamias auch direkt an ihrem Verarbeitungsort veredelt, unsere KLUTH-Macadamias werden jedoch naturbelassen und erst von uns durch Röstung und Würzung verfeinert.


Was kann die Macadamia?
Macadamias eignen sich durch ihre Röstung und Würzung vor allem als köstlicher Snack. Die Macadamiakerne sind knackig in ihrer Konsistenz und aromatisch im Geschmack. Als Zutat sind Macadamias vor allem in American Cookies bekannt, aber auch klassische, herzhafte Gerichte lassen sich mit der gerösteten Macadamianuss verfeinern. Zum Beispiel als Zugabe in Salaten und Gemüseaufläufen, oder als würzige Panade für Fleisch und Fisch eignet sich die Macadamia hervorragend. Aus den aromatischen Nusskernen lässt sich auch ein Pesto für Pastagerichte zaubern. In Desserts oder im Gebäck lassen sich Macadamias ebenfalls vielfältig verarbeiten, beispielsweise im Nussbrot, als Topping für Früchtekuchen oder auf Eiscreme.

Wann kommt die Ware in unsere Tüte?

Alle Waren, die bei uns im Haus eintreffen, werden vor der Weiterverarbeitung und Abpackung einer eingehenden Qualitätskontrolle unterzogen. Dazu gehört unter anderem die sensorische Prüfung, in der die Ware in Größe, Aussehen, Geschmack, Geruch und Konsistenz, begutachtet wird. Zusätzlich zu unseren internen Kontrollen der Ware lassen wir unsere Qualität auch regelmäßig durch ein unabhängiges Lebensmittellabor untersuchen und bestätigen. Die Ware muss spezifische Kriterien erfüllen, um sicherzustellen, dass sie wirklich unserem und Ihrem Anspruch an Qualität gerecht wird. Erst dann dürfen die Produkte in unsere KLUTH-Tüten.