Kluth-Logo    

Salz-CashewkerneVegan Informationstext

KLUTH Beutel Salz-CashewkerneBeispiel 100g Beutel

Was ist ein Cashewkern?
Der Cashewkern (lat. Anacardium occidentale) ist auch unter den Namen „Acajou“, „Kaschu“ und unter den etwas umgangssprachlicheren Namen „Bombaynuss“ oder „Elefantenlaus“ bekannt und stammt vom sogenannten Cashewbaum. Der Cashewbaum ist mit dem Mango- und dem Pistazienbaum verwandt.
Cashewkerne werden botanisch zu den Steinfrüchten gezählt.

Woher kommt der Cashewkern?
Jahrelang waren die Menschen nicht an den schmackhaften Steinfrüchten des Cashewbaums interessiert, eher an seinem tiefgehenden Wurzelwerk, das den Boden festigte und in Regionen mit starken Regenfällen Erosionen verhinderte. Erst vor wenigen Jahrhunderten gewann die Cashewnuss an Bedeutung. Der Ursprung der Cashewnuss liegt in Brasilien, allerdings verbreitete der Cashewbaum sich schnell in andere tropische Länder, so dass die Nuss nicht nur in Brasilien, sondern auch in Indien, China, Indonesien, Vietnam und in vielen Ländern Afrikas kultiviert ist. Unsere Ware stammt je nach Erntequalität und Verfügbarkeit aus Vietnam, Indien oder Indonesien.

Wie wird der Cashewkern weiterverarbeitet?

Die Cashewnuss von ihrer Schale zu befreien ist eine aufwendige Prozedur. Da die dicke, holzige Schale der Cashewnuss schwer zu öffnen ist, werden die Nüsse in der Schale thermisch behandelt, der Kern bleibt davon unbeeinflusst. Durch die Behandlung wird die Schale brüchiger und ist leichter zu knacken. Nach der äußeren Umschalung muss noch das zähe Häutchen entfernt werden, das den Cashewkern direkt umgibt. In den meisten Anbaugebieten wird die Cashewnuss noch in Handarbeit von ihrer Schale befreit, da die Konsistenz der Cashewnuss sehr weich ist und die Nuss leicht beschädigt werden kann. Mit feinen Werkzeugen werden die Schalen entfernt, bei so viel Vorsicht dauert der Schälprozess sehr lange. Die Nüsse werden dann naturbelassen verschickt und verschifft. Bei uns in Deutschland angekommen, werden die Nüsse dann in einem speziellen Rösterverfahren geröstet und gesalzen.

Was kann der Salz-Cashewkern?
Geröstete und gesalzene Cashewkerne sind sehr vielfältig, sie eignen sich für klassische Speisen wie Salate, Aufläufe und Gemüsepfannen. Vorallem in asiatischen oder indischen Reisgerichten sind die Kerne ein geschmackliches Highlight. Oft werden Salz-Cashewkerne aber pur gesnackt.

Wann kommt die Ware in unsere Tüte?
Alle Waren, die bei uns im Haus eintreffen, werden vor der Weiterverarbeitung und Abpackung einer eingehenden Qualitätskontrolle unterzogen. Dazu gehört unter anderem die sensorische Prüfung, in der die Ware in Größe, Aussehen, Geschmack, Geruch und Konsistenz, begutachtet wird. Zusätzlich zu unseren internen Kontrollen der Ware lassen wir unsere Qualität auch regelmäßig durch ein unabhängiges Lebensmittellabor untersuchen und bestätigen. Die Ware muss spezifische Kriterien erfüllen, um sicherzustellen, dass die Ware wirklich unserem und Ihrem Anspruch an Qualität gerecht wird. Erst dann darf das Produkt in unsere KLUTH-Tüten.