Kluth-Logo    

Bio Marcona Mandeln
(blanchiert und braun)

KLUTH Beutel Bio-KürbiskerneBeispiel 150g Beutel
Logo EU-Bio-Siegel



Logo EU-Bio-SiegelDE-ÖKO-006
EU-Landwirtschaft

Was ist eine Mandel?
Der Mandelbaum (wiss. Prunus dulcis) gehört zu der Familie der Rosengewächse (wiss. Rosaceae), seine Früchte, die Mandeln, werden in der Botanik den Steinfrüchten zugeordnet. Mandeln gibt es schon seit Jahrtausenden, allerdings ohne eine offizielle Bezeichnung, da damalige Wissenschaftler der Mandel immer wieder neue Namen gaben.

Wie wächst die Marcona Mandel?
Bis ein Mandelbaum ausgewachsen und fähig ist, Früchte zu tragen, dauert es mehrere Jahre. Zum Anfang des Jahres, zwischen Februar und März blühen die Mandelbäume. Erst gegen Ende des Sommers reifen die Mandeln vollständig heran, zuvor müssen die klimatischen Bedingungen stimmen: Es sollte eine lange, trockene Phase geben, damit die Blüten der Mandeln bestäubt werden können. In dieser trockenen Phase müssen die Mandelbäume zusätzlich bewässert werden. Aus der Blüte entwickelt sich dann eine samtige, mit feinen Härchen versetzte, grüne Steinfrucht. Die grüne Hülle beinhaltet den Mandelnkern, der selbst nochmals von einer holzigen Schale geschützt ist.

Woher kommt die Marcona Mandel?
Unsere Biofarm Mandeln kommen aus Spanien.

Wann wird die Marcona Mandel geerntet?
Die feinen Marcona Mandeln werden zwischen September und Oktober geerntet.

Wie wird die Marcona Mandel geerntet?
Die Mandeln werden in der heutigen Zeit vollkommen automatisiert geerntet. Einige Wochen vor der Ernte werden die Bäume nicht mehr gewässert, um das Fruchtfleisch auszutrocknen. Dadurch fallen die Mandeln später leichter vom Baum, wenn die mechanisierten Rüttelmaschinen den Stamm schütteln. Auf den Mandelbaumplantagen wird zwischen den Baumreihen Gras und auch Unkraut gepflanzt, das dann kurz vor der Ernte abgemäht wird und eine Art weiche Unterlage bildet. Die vom Baum geschüttelten Mandeln fallen sanft und werden bei der Ernte nicht beschädigt. Nach der Ernte bleiben die Mandeln ein- bis zwei Wochen zum Trocknen auf dem Boden liegen. Nach dem Trocknungsprozess werden die Mandeln mit Maschinen zusammengefegt und dann auch auf dem Transportwagen aufgenommen. Gleichzeitig werden sämtliche Fremdkörper, wie zum Beispiel Laub und Schmutz, durch ein Gebläse von den Mandeln entfernt.

Wie wird die Marcona Mandel weiterverarbeitet?
Die Schale der verschieden großen Mandeln wird durch kleine, gleichmäßig arbeitende Walzen aufgebrochen. Anschließend werden die Mandeln auf Rüttelsieben in verschiedene Größen sortiert. Auf automatischen Fließbändern werden die Mandeln dann auf Fremdkörper, wie z.B kleine Steinchen, Äste oder Schalenreste überprüft und diese dann entfernt. Die braunen Mandeln sind nach dieser Prozedur fertig verarbeitet, sie behalten ihre braune Außenhaut. Weiße Mandeln werden anschließend blanchiert, in diesem Prozess wird die braune Außenhaut der Mandel entfernt.

Was kann die Marcona Mandel?
Die blanchierte Mandel:

  • Ist eine Nährstoffquellen für Magnesium und Ballaststoffe
  • Hat einen hohen Gehalt an Vitamin E

Die braune Mandel:

  • Hat einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren
  • hat einen hohen Gehalt an Vitamin E

Der Mineralstoff Magnesium trägt unter anderem dazu bei, Ermüdungserscheinungen zu verringern, ein normales Elektrolytgleichgewicht und die Muskelfunktionen aufrecht zu erhalten. Zudem trägt Magnesium zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne bei. Vitamin E schützt die Zellen vor oxidativem Stress. Genießen Sie dieses Produkt im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung sowie einer gesunden Lebensweise.

*Diese gesundheitsbezogenen Angaben stammen aus der „Liste der zugelassenen gesundheitsbezogenen Angaben“ (VO (EU) 432/2012 über andere Lebensmittel-Gesundheitsangaben) gemäß Artikel 13 Absatz 3 der Health-Claim-Verordnung (VO (EU) 1924/2006).

Die Marcona Mandel ist eine vielfältig verwendbare Nuss, besonders beliebt ist sie in der Weihnachtszeit zum Backen und Dekorieren, aber auch in Müslis, Süßspeisen und Desserts ist sie keine Unbekannte.

Wann kommt die Mandel in unsere Tüte?
Alle Waren, die bei uns im Haus eintreffen, werden vor der Weiterverarbeitung und Abpackung einer eingehenden Qualitätskontrolle unterzogen. Dazu gehört unter anderem die sensorische Prüfung, in der die Ware in Größe, Aussehen, Geschmack, Geruch und Konsistenz, begutachtet wird. Zusätzlich zu unseren internen Kontrollen der Ware lassen wir unsere Qualität auch regelmäßig durch ein unabhängiges Lebensmittellabor untersuchen und bestätigen. Die Ware muss spezifische Kriterien erfüllen, um sicherzustellen, dass die Ware wirklich unserem und Ihrem Anspruch an Qualität gerecht wird. Erst dann darf das Produkt in unsere Biofarm-Tüten.