Kluth-Logo    

Pinienkerne (chinesisch)Vegan Informationstext

KLUTH Beutel Cashews Mango-VanilleBeispiel 250 g Beutel

Was ist ein Pinienkern?
Der Pinienkern gehört nicht zu den Nusskernen, sondern zu den Samen. Die Pinus Koraiensis, in deren Zapfen die Pinienkerne reifen, gehören zur Gattung der Kiefer, wissenschaftlich auch Pinus genannt.

Wie wächst der Pinienkern?
Die weiblichen Blüten der Pinie bilden die holzig- geschuppten Zapfen aus, in denen die Pinienkerne parallel liegend und von den Schuppen geschützt heranwachsen. Die Pinienzapfen brauchen bis zu drei Jahre, um sich vollständig zu entwickeln, erst dann reifen die ersten Pinienkerne heran. Im Schnitt entstehen 120 Pinienkerne pro Zapfen. Pinienkerne stammen aus wildwachsenden Pinienwäldern, da der kultivierte Anbau der Pinie nicht möglich ist.

Woher kommt der Pinienkern?
Die Pinie ist weit verbreitet und kommt großflächig im gesamten Mittelmeerraum vor. Heutzutage führen Pakistan und China den Weltmarkt für Pinienkerne an. Spanien, Italien, Portugal, aber auch Länder wie die Türkei, Griechenland und Israel beteiligen sich ebenfalls am Markt. Unsere Pinienkerne stammen aktuell aus China.

Wann wird der Pinienkern geerntet?
Pinienkerne werden im Winter geerntet, wenn die Pinienzapfen noch verschlossen sind. Würde man mit der Ernte bis zum Frühjahr warten, könnten sich die Zapfen durch ihre Reife öffnen, die wertvollen Pinienkerne herunterfallen und dabei Schaden nehmen.

Wie wird der Pinienkern geerntet?
Je nach Größe der Bäume, werden die Pinienzapfen vom Boden aus von einer mit Haken versehenen Stange von den Ästen gelöst und am Boden eingesammelt. Bei größeren Bäumen steigen die Erntearbeiter zuvor in die Baumkronen, um die Zapfen von den Ästen zu lösen. Die Zapfen müssen von Hand geerntet werden, da es keine Stammschüttelmaschinen gibt, die die fest mit den Zweigen verbundenen Zapfen abtrennen können.

Wie werden Pinienkerne weiterverarbeitet?
Die chinesischen Pinienkerne werden so lange gelagert, bis die Zapfen sich von alleine öffnen. Dafür werden die Pinienzapfen meist unter freiem Himmel auf einer Plane ausgebreitet und mit einer Plane bedeckt. Durch die Sonneneinstrahlung und die Plane entwickelt sich die Wärme, die die Zapfen brauchen um sich zu öffnen. Die herausgelösten Pinienkerne sind noch von einer festen Schale umhüllt. Deshalb werden sie nach Größe sortiert und maschinell geknackt. Die innen liegenden Kerne werden anschließend von der Samenhaut befreit und gereinigt. Zum Schluss werden die Pinienkerne in Handarbeit nach verschiedenen Qualitätskriterien sortiert und nochmals nachgetrocknet.

Was kann der Pinienkern?

  • Nährstoffquelle für Vitamin E

Pinienkerne sind eine Nährstoffquelle für Vitamin E, ein Vitamin, dass die  Zellen vor oxidativem Stress schützt.* Genießen Sie dieses Produkt im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung sowie einer gesunden Lebensweise.

Roh oder geröstet werden die ölhaltigen Kerne über Salate oder Gemüse gestreut. Gern füllt man mit den Kernen Gemüse oder verwendet sie in Saucen, Reisgerichten und zum Backen. Das bekannteste Rezept mit Pinienkernen ist sicher "Pesto all genovese", eine schmackhafte Paste aus Pinienkernen, Basilikum, Parmesan, Knoblauch und Olivenöl, die zu Pasta hervorragend schmeckt.

*Diese gesundheitsbezogenen Angaben stammen aus der „Liste der zugelassenen gesundheitsbezogenen Angaben“ (VO (EU) 432/2012 über andere Lebensmittel-Gesundheitsangaben) gemäß Artikel 13 Absatz 3 der Health-Claim-Verordnung (VO (EU) 1924/2006).

Wann kommt die Ware in unsere Tüte?

Alle Waren, die bei uns im Haus eintreffen, werden vor der Weiterverarbeitung und Abpackung einer eingehenden Qualitätskontrolle unterzogen. Dazu gehört unter anderem die sensorische Prüfung, in der die Ware in Größe, Aussehen, Geschmack, Geruch und Konsistenz, begutachtet wird. Zusätzlich zu unseren internen Kontrollen der Ware lassen wir unsere Qualität auch regelmäßig durch ein unabhängiges Lebensmittellabor untersuchen und bestätigen. Die Ware muss spezifische Kriterien erfüllen, um sicherzustellen, dass sie wirklich unserem und Ihrem Anspruch an Qualität gerecht wird. Erst dann dürfen die Produkte in unsere KLUTH-Tüten.